Frühjahrsputz ist angesagt bei mir Zuhause: Endlich einmal ausmisten und neu umdekorieren! Welche Tipps ich für euch habe und welche schönen neuen Stücke bei mir Zuhause einziehen, seht ihr in diesem Post.

Die letzten Wochen habe ich in einem Zustand Zuhause gewohnt, der mich nach einiger Zeit doch ganz schön gestört hat. Durch meine Organisation des Events “Fashiondeluxxe Charity Bazar” habe ich in meiner Studentenwohnung einige Kartons lagern müssen, sei es für die Candy Bar, die Goodie Bags oder meine eigenen aussortierten Kleidungsstücke für den Fashionblogger Stand. Zunächst war das “Umzugskarton-Feeling” okay für mich, doch nach einigen Wochen (!) ist es mittlerweile echt ungemütlich geworden. Ein Glück leerten sich die Kartons nach dem Event. Endlich wieder Platz zum Atmen, Platz zum Leben, Platz zum Wohlfühlen!

Seit ich ein Teenager bin, stelle ich gut und gerne mein Zimmer (damals mein Kinderzimmer, nun meine Studentenwohnung) alle 3 Monate um. Ständig wollte ich umdekorieren, neue Plätze für Lieblingsstücke finden. Irgendwie war oder ist das ein Tick bei mir, aber ich mag ihn. Vor 1,5 Jahren habe ich jedoch das letzte Mal umdekoriert, als ich nach München umzog. Seitdem blieb mein Zuhause in den gleichen Farben, Mustern und auch die Möbelstücke oder Dekosachen änderten sich nicht. Durch die oben beschriebene Situation habe ich jedoch mittlerweile den Drang, wieder umzudekorieren und wisst ihr was? Ich freu mich drauf!

Einige Zeit stöberte ich in verschiedenen Onlineshops, um die passenden Teile zu finden. Ich kann euch sagen, ich könnte abends Stuuuuunden damit verbringen! Jedoch weiß ich auch, dass ich in meiner kleinen Studentenwohnung nicht viel Platz habe. Die alten Sachen müsste ich lagern oder auf dem Flohmarkt verkaufen, Möbel kann ich aus Platzgründen auch nicht beliebig hinzukaufen. Was mache ich also?

Meine Entscheidung fiel auf Deko-Elemente, weniger Möbelstücke – und schon sah das Zuhause ganz anders aus. (Für welche ich mich entschieden habe, zeige ich euch bald – versprochen!)

Inspiration für das Zuhause

Inspiration für das Zuhause

Falls ihr vielleicht ähnliche “Deko-Umräum-Probleme” habt, dann habe ich hier ein paar Tipps zum Frühjahrsputz und zur Neugestaltung:

  • Das Alte muss raus: Zunächst solltet ihr euren alten Kram ausmisten, d.h. Schränke, Regale, Kisten rigoros ausleeren. Hinein kommen nur wieder die Teile, die einen wirklichen, ideellen Wert für euch haben, die ihr braucht etc. Weggeschmissen werden alte, kaputte Sachen oder Dinge, die ihr seit mehr als 2 Jahren nicht mehr benutzt, angezogen etc. habt. Ihr werdet sehen: Es ist eine Befreiung!
  • Farbkonzept: Danach entscheidet ihr euch für ein Farbkonzept, das in dem Raum harmonieren soll. Wenn ihr nicht komplett alles neu machen wollt (Wandfarbe, Möbelfarbe…), dann reicht auch, ein Farbkonzept für die Deko zu entwerfen. Sollen die Kissen bunt sein? Welche Farben sollen Aufbewahrungskörbe, Handtücher etc. haben?
  • Musterwahl: Bunt und wild gemustert kann ziemlich irritierend für das Auge wirken. Geht lieber sparsam damit um. Bei Kissen lieber ein gemustertes und zwei unifarbene, schlichte dazu. Ein paar einzelne Hingucker auch bei Bildern oder Kisten sind aber sehr schön!
  • Deko-Elemente: Es muss nicht gleich eine neue Wandfarbe sein. Meist reicht es auch, neue Kissen zu kaufen oder sogar selbst zu näher, wenn man es kann. Oft braucht ihr auch nur den Kissenbezug, denn die Kissenfüllung habt ihr ja bereits. Außerdem macht es auch viel aus, die Farbe seiner Tagesdecke zu ändern (ich hatte mal rot, dann blau und jetzt tendiere ich zu weiß). Bilder an der Wand sollten mit den Farben der meisten anderen Deko-Elemente harmonieren. Meisten sieht es sehr schön aus, wenn man schwarz-weiß Fotografien aufhängt und dann ein einzelnes buntes dazu hängt.
  • Blumen: Ich finde, Blumen machen unglaublich viel aus, was das Wohlfühl-Feeling zuhause angeht! Frische, duftende und farbenfrohe Blumen kaufe ich mir mittlerweile regelmäßig. Eine super Alternative ist aber auch das Bloomydays-Abo, das ich im Rahmen eines gewonnenen Gewinnspiel 3x mal ausprobieren durfte.
  • Bad-Accessoires: Auch im Bad ist einiges herauszuholen, was Neugestaltung angeht. Wie wäre es mit einem neuen Duschvorhang, neuen Handtüchern und einer neuen Badematte? Auch der Seifenspender oder die WC-Bürste könnten neu gekauft werden (ist eh hygienischer) und verleihen dem Bad gleich ein neues Feeling.

Ich bin gespannt, ob euch meine Tipps dazu motivieren, auch mal wieder umzudekorieren und seinem Zuhause einen neuen Glanz zu verpassen. Eine frühlingshafte Woche wünsche ich euch!

Inspiration für das Zuhause

Inspiration für das Zuhause