Du bist Blogger und möchtest gern mehr Einladungen zu Events erhalten, weißt aber nicht genau, wie du das schaffst? Dann habe ich hier ein paar Tipps für dich, um als Blogger auf Events eingeladen zu werden!

Seit etwa einem Jahr blogge ich nun und ich kann euch sagen, eine schöne Abwechslung ist es zwischendurch, auf Events eingeladen zu sein. Warum? Weil es meiner Meinung nach die beste Gelegenheit ist, um Networking zu betreiben und neue Bekanntschaften zu machen. Ein netter Nebeneffekt: Coole Drinks & Häppchen, neuste Kollektionsteile, die bislang noch keiner zuvor gesehen hat, interessante Aktionen und und und (natürlich je nach Art des Events). Wie ihr es schafft, als Blogger auch auf Events eingeladen zu werden, das verrate ich euch in diesem Post. Doch zunächst möchte ich euch verschiedene Arten von Events vorstellen.

Verschiedene Arten von Events

Press Days: Die Press Days werden zweimal im Jahr veranstaltet und vornehmlich von PR-Agenturen ausgerichtet. Hier werden von deren Kunden (meist DesignerInnen) die neusten Kollektionen vorgestellt – die Frühjahr/Sommerkollektion wird im Herbst/Winter gezeigt, die Herbst/Winterkollektion im Frühjahr/Sommer. Zu den Press Days werden meistens nur Pressevertreter und Blogger eingeladen – z.B. Moderedakteure und Fashionblogger, wenn es sich um Fashion Brands handelt. Beispiel: Munich Press Open

Fashion Week: Die Fashion Week (z.B. in Berlin) findet ebenfalls zweimal im Jahr statt. Hier zeigen verschiedene Designer ihre neuen Kreationen in einer Modenschau. Wie bei den Press Days werden im Winter die Sommerkollektionen und im Sommer die Winterkollektionen gezeigt, sodass die eingeladenen Gäste die ersten sind, die diese zu Gesicht bekommen. Beispiel: Berlin Fashion Week

Blogger Events: Die Bandbreite reicht hier von einem Cocktailabend, über ein Get To Gether bis hin zu Launch Events. Mittlerweile möchten sich Firmen oft nur vor Bloggern präsentieren, sodass die zuständigen PR-Agenturen verschiedene Fashion-, Beauty- & Lifestyle Blogger einladen, die dann gemeinsam auf dem Event erscheinen. Beispiel: FashionBloggerCafé

Store Openings: Es gibt immer mal wieder Neu- oder Wiedereröffnungen von Stores, sei es ein Pop-Up Store, ein Concept Store o.ä. Gern gesehene Gäste sind auch hier Blogger, die dann live vom Event berichten und ihren Lesern eine neue Shopping Möglichkeit präsentieren.

Natürlich gibt es noch weitere zahlreiche Kategorien, sodass ich die Liste gern nach und nach vervollständige. Dies sind jedoch erst einmal meine Kategorien, mit denen ich Erfahrungen gemacht habe.

Wie werde ich als Blogger auf Events eingeladen?

Tipps, um auf Events eingeladen zu werden

  1. Sei selbst aktiv! Schreib die Veranstalter eigenständig per Email an und frage, ob sie dich einladen möchten. Stell dich in der Email kurz freundlich und höflich vor und verlinke zu deinem Blog. Gern kannst du auch schon direkt mitteilen, dass du live vom Event berichten könntest (Insta Story/Snapchat) und gern deinen Lesern mit Bildern und Impressionen hinterher das Event vorstellen möchtest, beispielsweise in einem Blogpost oder in einzelnen Posts. Oft kommt eine nette Email zurück, dass du gern zum Event kommen darfst (manchmal sogar mit einer Begleitperson).
  2. Schau im Facebook Veranstaltungskalender, was in deiner Stadt so alles los ist. Manchmal verpasst man nämlich schöne Gelegenheiten… So kannst du dann direkt auf Facebook “teilnehmen”, bekommst Infos und kannst ggf. über einen Link ein Ticket kaufen oder wie bei Punkt 1 eine Email schreiben, wenn es exklusiv mit Gästeliste ist.
  3. Lass dich in Presse Verteiler aufnehmen. Schreib verschiedene PR Agenturen per Email an und frage nett, ob sie dich in ihren Presse Verteiler aufnehmen könnten, sodass du auch informiert bleibst. Am besten stellst du dich und deinen Blog kurz vor, welche Schwerpuntkthemen du hast und wie oft du deinen Lesern Content bietest. So kannst du der PR Agentur gleich vermitteln, dass du dich regelmäßig um deinen Blog und deine Leser kümmerst und gern informiert bleibst. Bist du einmal im Presse Verteiler, bekommst du regelmäßig Lookbooks und News zugeschickt, Einladungen zu Press Days oder anderen Events. Oft werden dann später auch nur die Gäste aus dem Presse Verteiler eingeladen und hier hast du dann gute Chancen auf dem Event dabei zu sein.
  4. Vernetze dich mit anderen Bloggern! Sei in Whats App Gruppen, auf Instagram, Facebook o.ä. aktiv und tausche dich mit anderen Bloggern aus. Oft erhält ein anderer Blogger eine Einladung, die du nicht bekommen hast, und darf dann noch eine Begleitperson mitbringen. Frag nach, ob du mitdarfst, und revanchier dich beim nächsten Mal: Wenn du dann mal eingeladen bist und jemanden mitnehmen darfst, nimmst du den anderen Blogger dann halt mit. Bedenke hier auf jedenfall Punkt 5, damit du nächstes Mal selbst eingeladen wirst und nicht als +1 mitgehst.
  5. Verteile Visitenkarten! Auf Events, bei Shows, auf Messen oder anderen Veranstaltungen solltest du immer genügend Visitenkarten dabei haben. Verteile sie, denn damit hast du die Chance auf neue Kontakte, neue Inspirationen und vielleicht auch mal Events. Wenn du z.B. der PR-Managerin einer Brand eine Karte in die Hand drückst und diese ein paar Wochen später ein Event veranstaltet, wird sie vielleicht an dich denken und dich einladen.
  6. Selbstverständlich, aber vielleicht doch erwähnenswert: Biete guten und regelmäßigen Content. Bist du zu einem Event eingeladen, dann wäre es unfair für die Veranstalter, wenn du dich nur mit Häppchen & Drinks amüsierst. Immerhin bist du in gewisser Weise ja auch “zum Arbeiten” da, solltest Fotos machen, dich Vernetzen, Infos sammeln etc., um deinen Lesern nachher auf dem Blog (z.B.) darüber berichten zu können. Wenn du öfters einfach nur so zu den Events gehst, ohne als Blogger hinterher oder währenddessen Content zu liefern, werden dich die Veranstalter irgendwann nicht mehr einladen wollen, weil sie sich ausgenutzt fühlen. Im Übrigen sollte natürlich das Event auch zu deinem Content passen – bist du Reiseblogger aber auf einem Sport oder Beauty Event eingeladen, ist die Zielgruppe vielleicht nicht unbedingt die richtige.

Ich hoffe, dir haben meine Tipps geholfen. Wenn du noch Fragen oder eigene Anregungen hast, lass mir gern einen Kommentar da!

Foto: Melanie Frenzel